Erd- und Feuerbestattung

DIE ERDBESTATTUNG

Grundsätzlich unterscheiden wir in Deutschland nach wie vor Erdbestattung und Feuerbestattung.

Bei der Erdbestattung gibt es die Möglichkeit, dass die Graboberfläche individuell von der Familie gepflegt und bepflanzt werden kann oder die Pflege durch den Friedhof direkt erfolgt, wie zum Beispiel bei einem Rasengrab oder unter einer Staudenbepflanzung.

DIE FEUERBESTATTUNG

Bei der Feuerbestattung gibt es mittlerweile sehr vielfältige Möglichkeiten der Beisetzung.

Die Urne kann zum Beispiel auf einem Friedhof mit seinen unterschiedlichen Gräbern beigesetzt werden. Auch hier als klassisches Grab mit der individuellen Pflege durch die Familie, als pflegefreies Rasengrab oder teilweise auch mit einer Staudenbepflanzung.

Darüber hinaus gibt es die Seebestattung, bei der die Asche in einer wasserlöslichen Urne – im Beisein der Angehörigen oder in aller Stille – dem Meer übergeben wird.

In den letzten Jahren ist auch die Baumbestattung möglich geworden, bei der die Urne zwischen den Wurzeln eines Baumes in einem Bestattungswald beigesetzt wird.

Zertifikate

Mit dem Markenzeichen „Bestatter vom Handwerk geprüft“® vergibt der Bundesverband Deutscher Bestatter e.V. ein Zeichen für Qualität und Kompetenz besonders qualifizierter Bestattungsunternehmen.

>> Mehr Informationen

Tag- und Nachtruf

0 45 21 – 790 540