Gräber ohne Pflegeaufwand

Seit Jahren wird immer wieder behauptet, dass mehr und mehr Menschen eine anonyme Bestattung wählen. Das ist nach unserer Erfahrung falsch:

Es gibt tatsächlich viele Menschen, die sich und ihre Angehörigen nicht mit 20 oder 30 Jahren Grabpflege belasten wollen. Das stimmt!

Sobald diese Menschen allerdings erfahren, dass es heute viele Möglichkeiten gibt, ein Grab ohne Pflegeaufwand zu bekommen, entscheidet sich fast jeder für solch eine Grabstelle und gegen eine anonyme und spurlose Bestattung.

Selbst die Menschen, die in einer See-oder Waldbestattung die einzige Möglichkeit sehen, niemanden mit Grabpflege zu belasten, entscheiden sich teilweise um, sobald sie von den Möglichkeiten pflegefreier Gräber erfahren. Anders als die Bestattungen mitten in der Natur bietet ein pflegefreies Grab auf einem Friedhof nämlich einen konkreten Anlaufpunkt und eine hilfreiche Infrastruktur (Wege, Bänke, Wasser, Toiletten usw.).

Wir kennen heute u.a. folgende pflegefreie Beisetzungen:

für Särge

  • in Rasengräbern
  • auf einer Obstwiese
  • im Schmetterlingsgarten

für Urnen

  • in Rasengräbern
  • in Staudengräbern
  • in „Baum des Jahres“-Gräbern
  • im Ginko-Garten

Sprechen Sie uns an. Wir informieren Sie gerne, welcher Friedhof welche pflegefreien Möglichkeiten bietet.

Zertifikate

Mit dem Markenzeichen „Bestatter vom Handwerk geprüft“® vergibt der Bundesverband Deutscher Bestatter e.V. ein Zeichen für Qualität und Kompetenz besonders qualifizierter Bestattungsunternehmen.

>> Mehr Informationen

Tag- und Nachtruf

0 45 21 – 790 540